Ghosting? Nein ich bin UMGEZOGEN!

Liebe Leserin, lieber Leser!

lange hast du nichts mehr von mir gehört – und dafür sollte ich mich wohl bei dir entschuldigen! Der Grund dafür ist ganz simple: mein Blog ist umgezogen! Und nicht nur das – er hat sich sogar vermehrt!

Nach langem Hin und Her habe ich nun Anfang September den Schritt gewagt und habe mir eine beziehungsweise zwei eigene Domains zugelegt. Einen kombinierten Blog, auf welchem ich meine Rezeptidee mit euch teile UND meine Reiseerfahrungen preisgebe gibt es nun nicht mehr. Seit September blogge ich auf dem nunmehr vegetarischen FoodBlog: snacks and other treats sowie auf dem reinen TravelBlog smile, snap and travel mit dem Thema „günstig reisen ist nicht umsonst!„.

Auf meinem FoodBlog findest du aktuell folgende Beiträge:

Kürbis, ein optisches Highlight:

Warum der Kürbis so schön gelb ist? + das leckere Rezept meines Kürbis-Kartoffel-Gratin

Kürbis-Kartoffel-Gratin-1

Quinoa und Linse – die wahren Proteinlieferanten:

Die wichtigsten Fakts zum Thema Proteine + das leckere Rezept einer Quinoa-Linsen-Pfanne.

QuinoaPfanne-3

Meinen FoodBlog“snacks and other treats“ findest du auch auf Facebook, Pinterest und Instagram sowie auf Bloglovin.

Auf meinem TravelBlog findest du aktuell folgende Beiträge:

Herbstwanderung zur Pasterze des Großglockners:

Tipps zur Planung meiner Wanderung und spannende Info zum Nationalpark Hohe Tauern.

Gamsgrubenweg-3

Am Lake Mono – Yoga statt Stress und Hektik:

Spannende Details zu einem der ältesten Sees Nordamerikas. Mein „Roadtriptagebuch“.

wanderknolle_LakeMono-1.jpg

Meinen TravelBlog „smile, snap and travel“ findest du auch auf Facebook, Pinterest und Instagram sowie auf Bloglovin.

Es wird Zeit „Danke“ zu sagen

Diesen Umzug habe ich übrigens nur euch allen zu verdanken! Weil jeder von euch so fleißig meine Beiträge hier auf Wanderknolle verfolgt hat, fühle ich mich nun so übermotiviert, dass ich mit dem Umzug auf die beiden eigenen Domains mehr Professionalität ausstrahlen möchte. Ich bin übrigens vom ersten Augenblick an von meinem Umzug begeistert gewesen, denn die Entscheidungsfreiheiten sind – vor allem bei einem gekauften Theme enorm. Die Trennung der beiden Themen Food&Travel in 2 einzelne Blogs dürfte sich auch positiv auf meine Lesezahlen auswirken – Stichwort: Nischenblog. Beide Blogs habe ich übrigens wieder mit WordPress erstellt, womit ich mich nun an dich wende:

Du kannst mir weiterhin auf beiden Blogs folgen! Oder eben nur meinem TravelBlog oder meinem FoodBlog – die Entscheidung liegt natürlich bei dir !

Ich freue mich, wenn du meine neuen Seiten bald und vielleicht sogar regelmäßig besuchst.

Danke, dass du meinen Blog Wanderknolle so oft und kontinuierlich besucht hast!

LGVero

Advertisements

Wärmendes Zucchini Risotto

Heute darf ich dir einen Klassiker der italienischen Küche präsentieren: das Risotto!

Wenn sich die Blätter draußen färben denke ich gerne an den schönen Sommer zurück. Wehmut macht sich breit und nur ungern tausche ich im Schrank meine Sommerkleidung gegen die dicken Wollpullover für den Winter. Wenn schon die Sonnenstrahlen nicht mehr stark genug sind meine Haut von außen zu wärmen, „Wärmendes Zucchini Risotto“ weiterlesen

Mit dem Rad durch San Francisco

Eine Stadt lässt sich auf vielen Wegen ergründen: zu Fuß, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit Hop-on-Hop-off Bussen oder mit dem Rad. Auf unserem Städtetrip durch San Francisco haben wir uns für die Anmietung eines Fahrrades entschieden. Besonders dann, wenn man die Golden Gate Bridge gerne überqueren möchte, bietet sich eine Tour mit dem Rad nicht nur an, sie ist sogar ein absolutes „Muss“ in San Francisco! „Mit dem Rad durch San Francisco“ weiterlesen

Asiapfanne mit Tofu und Reis (vegan)

Der Herbst steht schon vor der Tür und nicht nur unsere Kleidung wird sich den kühleren Temperaturen draußen anpassen. Auch in unseren Kochtöpfen werden sich vermehrt Kürbisse, Kartoffeln und Kohl wiederfinden und bald schon werden frische Zucchini und Paprika nicht mehr auf unseren Tellern landen (zumindest nicht mit deutscher oder österreichischer Herkunft). Grund genug für mich die spätsommerliche Zucchiniernte in eine leckere Asiapfanne mit Paprika und Tofu zu verwandeln.

Wanderknolle_Asia-Pfanne-3

Das einfache und super leckere Rezept könnt ihr hier auf meinem neuen Foodblog snacks and other treats nachlesen!

 

Habt ihr noch mehr Zucchini übrig und wisst nicht was ihr daraus kochen sollt? Wie wäre es zum Beispiel mit einem Zucchnini-Cordonbleu oder einer Frittata: (Zucchini mit Feta und gegrilltem Paprika).

Follow me on:  Bloglovin‘, Facebook, Instagram, Pinterest