Kürbissuppe

Hallo ihr Lieben !

habt ihr auch schon die ersten Kürbisse verkocht? Ich gebe zu, besonders viele verschiedene Kürbisgerichte habe ich nicht auf Lager, meistens koch ich dann doch „nur“ eine Kürbissuppe. Und meine Suppen werden fast jedes mal anders, weil ich unterschiedliche Zutaten zu Hause habe und diese je nach Belieben vermische. Manchmal wird die Suppe sahniger, das andere mal mische ich Karotten unter den Kürbis, das kann man nie so genau wissen ;). Diesmal zum Beispiel habe ich mich für eine leicht asiatische Geschmacksnote entschieden. Etwas Ingwer, ein paar Blätter Koriander und Curryreis (der Reis vom Vortag landet bei mir nämlich nicht in der Mülltonne – wer mich kennt weiß, dass ich alles dafür tue, sowenig Lebensmittel wie möglich zu verschwenden) machen die Kürbissuppe zu einem neuen Geschmackserlebnis. Doch: soviel Varianten ich auch schon an Kürbissuppen gekocht habe, 2 Zutaten dürfen bei mir als Österreicher nie fehlen: das Kürbiskernöl und der Sauerrahm (Saure Sahne) zur Dekoration.

Zutaten (4 Personen):      1 Portion: 125kcal, 2g Eiweiß , 8g Fett, 11g Kohlenhydrate
oder für 2 Personen als Hauptspeise mit Brot serviert

  • 350g Kürbis
  • 2-3 EL gekochter Reis vom Vortag oder 1 gewürfelte Kartoffel
  • 50g Sahne
  • 3 EL Magerjoghurt
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1/2 l Rindsuppe
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:    30 min vorbereiten + kochen

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer fein hacken und in Olivenöl anschwitzen. Kürbis in Würfel schneiden, mit dem Reis zu den Zwiebeln geben und alles mit Rindsuppe aufgießen. Solange kochen bis der Kürbis weich ist. Sahne und Joghurt untermischen und alles fein pürrieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, und servieren –  Mahlzeit!

Advertisements

4 Kommentare zu „Kürbissuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s