Germknödel ohne Hüttengaudi

Am besten schmecken Germknödel wohl im Winter, auf einer Berghütte, nach ein paar Stunden Skifahren. Das wird mir jetzt eine große Anzahl an Österreichern bestätigen können. Allerdings gehe ich meist nur 1 Woche im Jahr Skifahren, und somit muss ich mich den Rest des Jahres wohl selbst um die Herstellung dieser flaumigen Riesenknödel mit Powidelfüllung (Zwetschgenmouse) kümmern. Dabei halte ich mich an das Rezept des österreichischen Hauben und Sterne Kochs Ewald Plachutta.

Zutaten (6 mittelgroße Germknödel):

Teig: Fülle:
250g Mehl 240g Powidlemarmelade (Pflaumenmouse)
15g Germ (Hefe)
25g Butter Außerdem:
1/8l Milch 90g Mohn
25g Staubzucker 90g Butter
2 Eidotter 90g Staubzucker
1 TL Vanillezucker, Schale einer Zitrone

Zubereitung:

rund 2 Stunden (1/2 h + ca. 1h gehen lassen + 20min garen)

Dampfl: Germ in lauwarmer Milch auflösen, mit 50g Mehl verrühren und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Warme Butter mit Staub- und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach Eidotter, Zitronenschale und Salz über Dampf mit dem Butter-Zuckergemisch verschlagen.

Dampfl, Mehl und Butterabtrieb zu einem glatten Teig verkneten und zu 6 Kugeln formen. Eine halbe Stunde gehen lassen, danach flach drücken und die Germknödeln mit Powidlemarmelade füllen und verschlossen zu Kugeln formen. Erneut gehen lassen, bis die Germknödel um die Hälfte ihres Volumens aufgegangen sind.

Da ich die Germknödel nicht in Wasser kochen mag, da sie dann außen leicht matschig werden können, habe ich ein mit Butter bepinseltes Geschirrtuch über eine Auflaufform gespannt, darauf die Germknödel gesetzt und 20 Minuten dampfgegart (mit geschlossenem Deckel). Die Auflaufform habe ich dafür zu ca. 1/3 mit Wasser gefüllt.

Traditionell werden Germknödel mit zerlassener Butter und Mohnzucker serviert.

 

 

Noch mehr Lust auf süße Hauptspeisen bekommen? Dann kann ich dir meinen Zwetschgenstrudel mit Apfel empfehlen!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Germknödel ohne Hüttengaudi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s